«

»

Jan
09

Der erste Schritt zur effektiven SEO: Die Keyword-Analyse

Herangehensweise an ein effektives Keyword-Konzept

So gut wie alle Unternehmen betreiben heutzutage eine Webseite. Diese soll natürlich in Suchmaschinen gefunden werden, schließlich ist die Suchmaschine oftmals der erste Anlaufpunkt für User. Über die Eingabe von Schlüsselbegriffen (“Keywords”) werden die Suchergebnisse ermittelt.

Der Marktführer unter den Suchmaschinen ist Google. Rund 90 Prozent aller 55 Mio. deutschen Internet-User setzen Google für die Suche ein (Quelle: ARD-/ZDF-Online-Studie 2012). Wie Googles Algorithmus arbeitet, ist weitestgehend unbekannt. Es gibt jedoch eine ganze Palette verlässlicher Faktoren, die für das Ranking mitentscheidend sind.

Diese Kriterien von Google kann sich der Betreiber einer Webseite gezielt zu nutzen machen. Anders gesagt: die Webseite wird suchmaschinenoptimiert (SEO). SEO steht für “Search Engine Optimization” und bedeutet, dass eine Webseite auf relevante Suchbegriffe hin optimiert wird, damit gezielt das Ranking innerhalb der Suchergebnisse erhöht und dadurch Traffic für die eigene Webseite generiert werden kann.

SEO (Search Engine Optimization)Grundlage einer Suchmaschinen-Optimierung ist die Auffindbarkeit Ihrer Website für die “richtigen” Suchbegriffe. Deshalb müssen verwendete Suchbegriffe auf Relevanz hin überprüft und gegebenenfalls um Begriffe erweitert werden, die sehr häufig im Zusammenhang mit Ihren Angeboten stehen. Das Keyword-Konzept der eigenen Webseite richtet sich folglich daran aus, welche Suchbegriffe bei Google häufig gesucht werden und gleichzeitig im sinnvollen Zusammenhang mit dem Kontext der jeweiligen Seite stehen, die hoch ranken soll.

Folgende Aspekte gilt es bei der Konzeption von Keywords zu beachten:

  • Pro Artikel/Seite sollte man sich auf ein bis zwei Haupt-Keywords (bzw. Keyword-Kombination) konzentrieren.
  • Keywords sollten immer aus Perspektive der User und ihrem jeweiligen Antrieb gewählt werden. Nach was sucht die Zielgruppe, die ich mit meinem Website-Angebot befriedigen kann?
  • Gibt es mehrere Keywords, die dasselbe beschreiben? Dann zunächst prüfen, nach welchem häufiger gesucht wird (dabei hilft das Google Keyword-Tool  – s. unten), aber nutzen Sie auch relevante Synonyme.
  • Je nach Zielseiten-Kontext können auch “Longtail” Keywords interessant sein. Dabei handelt es sich um sehr konkrete Suchanfragen – z.B. “„Altersvorsorge-Beratung in München” -, die zwar nicht häufig gesucht werden, dafür aber ein sehr hohes Klickraten-Potenzial bergen, sobald Ihre Website die konkret gesuchte Leistung anbietet.

Die Keywords sollten daraufhin wie folgt platziert werden:

  • Im Titel (möglichst zu Beginn)
  • In der Description
  • In Alt-Texten der eingesetzten Medien (wie Bilder)
  • In Link- und Navigations-Alt-Texten
  • In H1-Überschriften (möglichst zu Beginn)
  • Im Text (mit einem prozentualen Anteil von etwa 3-4 Prozent) – idealerweise:
    - Im ersten Absatz vorne
    - Im letzten Absatz unten
    - In jedem zweiten Absatz (bei längeren Texten)
    - Im Rahmen von Aufzählungen
    - In weiteren Überschriften (H2 bis H5)

Tools zur Keyword-Analyse und -Optimierung

Google AdWords Keyword-Tool
Das Tool unterstützt dabei, geeignete Suchbegriffe für die eigene Webseite zu finden. Es zeigt, mit welcher Häufigkeit in Google nach bestimmten Keywords gesucht wird und bietet darüber hinaus alternative Keywords. Eine Einschränkung für den deutschen Sprachraum verfeinert die Ergebnisse.

Sistrix Toolbox
Hierbei handelt es sich um ein umfangreiches Tool zur SEO-Analyse. Der wichtigste Spiegel des Erfolges, oder auch der Sichtbarkeit einer Webseite, ist der Sichtbarkeitsindex. Er beschreibt die Sichtbarkeit einer Domain in den Google-Suchergebnissen. Sistrix bietet die Möglichkeit, sich einen auf die eigene Branche und die eigenen Leistungen zugeschnittenen Sichtbarkeitsindex als individuellen Maßstab einzurichten. Diesen Wert gilt es bei der SEO-Optimierung zu verbessern. Die Toolbox zeigt zudem an, mit welchen Keywords die Webseite bereits im Top-1 bis -100 Ranking von Google platziert ist – und somit wo Chancen lauern, durch weitere Optimierung die Platzierung weiter in Richtung Sichtbarkeit zu schieben.

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>